praxisbaden
Portrait Homöopathie Physiotherapie Osteopathie Lage Kontakt Craniosacraltherapie

Wann ist eine osteopathische Behandlung geeignet?

Die Osteopathie kann bei Menschen aller Altersstufen mit funktionellen Störungen zur Anwendung kommen, z.B.

  • bei Funktionstörungen im Bewegungsapparat (inkl. Wirbelsäulenproblematiken)

  • bei chronischen Schmerzen

  • bei Schwierigkeiten im Verdauungssystem

  • nach traumatischen Ereignissen (Operation, Unfall etc.)

  • bei immer wieder auftretenden Infekten (Stirnhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung) oder Allergien

  • bei Säuglingen und Kleinkindern (z.B. nach schwieriger Geburt, Schreibabies, bei Schlaf- oder Lernstörungen)

  • bei Schwangeren, Menstruationsbeschwerden, Blasenstörungen und Inkontinenz

  • etc.

Die Osteopathie stützt auf die Befreiung der Selbstheilungskräfte; bei sehr ernsten oder akuten Erkrankungen oder starken strukturellen Veränderungen muss die Schulmedizin die erste Wahl bleiben. Bei vielen funktionellen Störungen ist die Osteopathie oft eine gute Ergänzung zur Schulmedizin.

zurück