praxisbaden
Portrait Homöopathie Physiotherapie Osteopathie Lage Kontakt Craniosacraltherapie

Praxis Bahnhofstr.44, Baden

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie wurde vom amerikanischen Arzt Dr. Andrew Tailor Still (1828-1917) in der letzten Hälfte des 19. Jahrhunderts begründet. Dr. Still war mit den Ergebnissen und der Arbeitsweise der zeitgenössischen Medizin nicht mehr zufrieden. Er hielt es für besser, anhand gründlicher Kenntnisse von Anatomie und Physiologie mit den Patienten zu arbeiten und dem Organismus durch Verbesserung der Durchblutung und durch Befreiung der inneren Selbstheilungskräfte ein besseres Funktionieren zu ermöglichen.

 

Die Osteopathie sieht den Körper als eine Einheit verschiedener Körpersysteme, die im Zusammenspiel miteinander eine optimale Funktion ermöglichen sollen. So beeinflussen sich gegenseitig das osteoartikuläre (Knochen, Faszien, Muskeln, Gelenke), viszerale (innere Organe und Blutgefässe des Bauchraums und des Brustkorbs) und das craniosacrale System (Schädel, Wirbelsäule und Kreuzbein, Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit und das Nervensystem mit seinen bindegewebigen Hüllen). Dies passiert über mechanische, chemische oder neurale Wege.

Gibt es in einem dieser Systeme ein Problem, hat dieses immer auch Auswirkungen auf andere Körpersysteme. In der Osteopathie werden deshalb immer alle oben beschriebenen Systeme manuell untersucht und behandelt.

Text ausdrucken >>>

zurück